BASTELN FÜR GROSSE: FASHION-COLLAGEN

KREATIVER QUATSCH

Obwohl ich auch ganz gern mal mit Papier und Schere bastle, hat es mir momentan das Rumprobieren an digitalen Collagen angetan. So entstehen die verrücktesten Bilder ohne meine Umgebung in ein reinstes Schlachtfeld zu verwandeln – so war es nämlich, als ich mir eine Fashion-Collage aus Pappe, Zeitungsschnipseln und Glitzer gebastelt habe.

Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Einfach Bilder, Texturen, Elemente, Farben sammeln, mit dem Ausschneide-Tool ausschneiden und die verschiedenen Ebenen zusammenlegen – da einfach ganz viel rumprobieren und geduldig sein, bis man mit dem Endergebnis zufrieden ist. Ähnlich wie bei der analogen Vorgehensweise. Hier mal ein paar von meinen Quatschversuchen:

Collage Collage 4

Machbar ist es eigentlich mit jedem Bearbeitungsprogramm, das eine Funktion zum Ausschneiden von einzelnen Elementen hat. Ich benutze Pixelmator, ein Photoshop ähnliches Programm von Apple, das im Großen und Ganzen die gleichen Funktionen hat, meiner Meinung nach aber um einiges leichter zu bedienen und auch um einen erheblichen Teil günstiger ist.

Collage2 Collage3

Habt Ihr Euch auch schon an solchen Collagen versucht oder gibt es andere tolle Vorschläge, wie Ihr Eure Kreativität auslebt? Hinterlasst mir doch Eure Ideen :-)

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *