3 FESTLICHE FRISUREN: SCHNELL UND LEICHT

Sobald das Weihnachts-Outfit steht, was sich manchmal schon als ziemlich große Herausforderung darstellt, kommt auch schon glatt die nächste Hürde: die Frisur!
Drei Anforderungen müssen die meisten Frisuren für mich erüllen – sie muss schnell fertig sein, leicht umzusetzen und zu alledem auch noch schön aussehen. Irgendein Punkt springt meistens aus der Reihe.
Deshalb habe ich Euch drei Frisuren zusammengestellt, die schick genug für Heiligabend sind und keine ellenlange Vorbereitungszeit brauchen.

GEFLOCHTENES SCHLEIFCHEN

Sieht auf den ersten Blick ziemlich kompliziert aus, ist es aber nicht – ehrlich! Neben etwas fingerlichem Geschick benötigt man für diese süße Frisur nur ein Haargummi und Bobbypins. Gegebenenfalls auch noch eine Dose Haarspray, falls alles nichts hilft 😀

Desktop7

1. Schritt: Kopfüber alle Haare glatt bürsten. Danach werden wie beim Flechten eines normalen
                 Zopfes drei Strähnen am Nacken abgeteilt und nach und nach mit der Hinzunahme
                 weiterer Strähnen bis zum oberen Drittel des Kopfes hochgeflochten.

2. Schritt: Alle restlichen Haare hinzunehmen und zu einem hohen Zopf binden. Achtung: bei
                 der letzten „Umdrehung“ den Zopf nur halb durch das Haargummi ziehen. So entsteht
                 eine Schlaufe, die nun mit den Fingern in Zwei geteilt wird.

3. Schritt: Die übrig gebliebene Strähne des nur halb durchgezogenen Zopfes nun von hinten
                 nach vorne über die geteilte Lasche legen und mit Bobbypins befestigern. Bei Bedarf
                 die  Schleife noch ein wenig zurecht zupfen und mit etwas Haarspray fixieren. Fertig!

 

HAARBANDKRANZ

Dieser schöne Kranz sieht ebenfalls ziemlich aufwendig aus, ist aber innerhalb von 5 Minuten erledigt. Alles was hier benötigt wird, ist lediglich ein Haarband (das relativ stramm sitzt).

Desktop8

1. Schritt: Als ersters wird ein Scheitel Eurer Wahl gezogen, ich trage immer Mittelscheitel. Auf
                 die glatt gebürsteten Haare wird dann das Haarband einfach von oben auf den Kopf
                 gesetzt. Gegebenenfalls noch an den Haarlängen etwas ziehen, damit oberhalb des
                 Haarbands keine Haare abstehen.

2. Schritt: Von vorne angefangen, immer eine kleine Strähne abteilen und diese von unten nach
                 oben über das Haarband legen und einfach hineinstecken. Dies so oft wiederholen,
                 bis man fast ganz hinten angelangt ist.

3. Schritt: Nun ist nur noch hinten eine etwas größere Menge an Haaren offen. Diese wird
                 komplett genommen, etwas zusammen zusammengeknüllt und ebenfalls oben in
                 das Haarband reingesteckt. Sollte irgendwo noch was rausfallen, einfach alles
                 erneut unter das Band stopfen 😀 und bei ganz widerspenstigen Haaren Bobbypins
                 und Haarspray zur Fixierung benutzen.

 

KOPFSCHMUCK

Warum nur den Weihnachtsbaum schmücken, wenn man auch sein Köpfchen mit goldenen Ketten verzieren kann? Dazu noch ein paar Locken und fertig ist der weihnachtliche Look. Hier wird neben dem Glätteisen oder Lockenstab für die Locken nur Kopfschmuck benötigt und ist vermutlich auch die einfachste der drei Frisuren.
Desktop9

1. Schritt: Strähne für Strähne die Haare locken – ich benutze dafür ein Glätteisen von Braun,
es geht aber natürlich auch mit einem Lockenstab; jeder wie er am liebsten mag.

2. Schritt: Haarschmuck aufziehen und richten. Fertig!

Wie gefallen Euch dir Frisuren? Und habt Ihr noch weitere tolle Ideen? Hinterlasst mir Eure Meinung doch in den Kommentaren :-)

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *