GESICHTSPFLEGE-ROUTINE – Meine Must-Haves

Enthält Werbung / Ein Produkt gesponsert von Dermalogica

Die richtige Hautpflege ist das A&O für einen schönen und strahlenden Teint. Und da soll mal einer bei dieser riesengroßen Auswahl DAS Produkt für sich finden… deshalb müssen wir meistens einige Zeit experimentieren, bis wir die wirklich passende Pflegeroutine für uns gefunden haben. Heute möchte ich mit euch meine Routine teilen – vielleicht hilft sie dem/der einen oder anderen auch für die eigene Hautpflege weiter. 

1. Abschminken

Kiehl’s Midnight Recovery Botanical Cleansing Oil | Waschbare Pads

Bevor ich an der Stelle auch nur einen Satz über das Produkt verliere, merkt euch eines: ABSCHMINKTÜCHER SIND TABU! Klingt hart, genau so ist es auch gemeint 🙂 Wie mein Lehrer Stéfan von der Blush Hour Academy einst sagte: „Wenn ihr Abschminktücher benutzt, könnt ihr euch genauso gut mit Schmirgelpapier durchs Gesicht gehen“. Mal Spaß bei Seite – tatsächlich sind Abschminktücher von der Beschaffenheit nicht sehr zuträglich für unsere Hautpflege und richtig sauber machen sie auch nicht. Zwar sehen wir immer schön das Make-Up auf dem Tuch, tatsächlich wischen wir aber viel der Schminke einfach nur hin und her. Daher an dieser Stelle meine liebste Alternative: Abschmink-Öl. Jeder Schmutz wird sanft gelöst (auch wasserfeste Mascara beispielsweise) und kann dann mit Wasser oder einem nassen Pad abgewaschen werden.
Ich habe seit neustem waschbare Abschminkpads für mich entdeckt – machen keinen Müll, können häufig wiederverwendet werden und sind flauschig weich.

Ich bin mit dem Kiehl’s Midnight Recovery Botanical Cleansing Oil super zufrieden – die Anwendung ist kinderleicht, die Inhaltsstoffe sind wie immer bei Kiehl’s ganz natürlich (Nachtkerzenöl, Lavendel) und der Duft des ätherischen Lavendel-Öls bereitet mich entspannt auf die Nacht vor. Eignet sich für alle Hauttypen von trocken bis ölig.

2. Reinigung

Kiehl’s Calendula Deep Cleansing Foaming Face Wash & Dermalogica daily microfoliant

Das Abschminken ist geschafft. Darauf folgt die Reinigung mit einem Schaum oder Gel, je nach dem was du lieber magst. Hierzu nutze ich täglich morgens und abends das Kiehl’s Calendula Deep Cleansing Foaming Face Wash – ein sanfter Reinigungsschaum, der Unreinheiten entfernt, ohne dem Gesicht die natürliche Feuchtigkeit zu entziehen. Pflegendes Calendula-Blütenextrakt und pflanzliches Glycerin erfrischen die Haut sofort und sorgen dafür, dass sich die Haut beruhigt und jugendlich frisch anfühlt.
Geeignet für normale bis ölige Hauttypen.

Seit ich auf hormonelle Verhütung verzichte, spielt meine Haut Phasenweise Streuselkuchen – der Hormonhaushalt muss sich in Ruhe wieder einpendeln. Tatsächlich gehe ich seitdem regelmäßig einmal mit Monat zur Hautbehandlung (bei Dermedis) und lasse mir mit einer Kristallmikrodermabrasion meine Haut ausreinigen. Auch ein spannendes Thema, darum soll es jetzt aber nicht gehen – sondern: hier habe ich Dermalogica kennen und lieben gelernt; das werdet ihr im Verlauf dieses Artikels noch merken.

Damit sich meine Hautzellen schneller und gesünder regenerieren (der Zyklus einer Hautzelle dauert 28 Tage) und so Entzündungen und Verhornungen vorgebeugt werden können, nutze ich mehrmals wöchentlich im Anschluss zum Schaum eine peelende Reinigung. Ich bin total happy mit dem Dermalogica daily microfoliant – es ist ein einzigartiges Enzympulver auf Reisbasis und wird durch Wasserkontakt aktiviert; enthält Papain, Salizylsäure und Reisenzyme mit sanft peelender Wirkung und ein Komplex aus Bärentraube, Grapefruit und Süßholz gleicht unebenmäßige Pigmentierung aus. Geeignet für jeden Hauttypen, da es sehr natürlich und sanft ist.

3. Toner & Peeling

Pixi Glow Tonic & Dermalogica daily resurfacer

Warum Tonic?
Reinigung done, eine Runde Toner/Gesichtswasser steht an. Gesichtswasser bzw. Tonic kann zur Nachreinigung, Erfrischung und Tonisierung der Haut verwendet werden. Gerade Personen mit zu Irritationen und Unregelmäßigkeiten neigender Problemhaut profitieren von dem reinigenden Einsatz.
Aktuell teste ich das Pixi Glow Tonic und bin ganz gespannt auf seine Wirkung. Bei dieser Version des Tonics steht neben der Feuchtigkeit auch die Stimulierung zur Zellerneuerung im Vordergrund, was für einen frischen Teint sorgen soll.

  • Glycolsäure (5 %) wirkt exfolierend
  • Ginseng verbessert die Durchblutung und regt an
  • Aloe Vera beruhigt und spendet Feuchtigkeit
  • Fruktose und Saccharose habe eine aufhellende Wirkung

Warum Peeling? Und welches?
Vorab: Peeling ist nicht gleich Peeling und ihr müsst euch langsam an die Verträglichkeiten rantasten. Aber das Gute ist: die Massage mit den Peeling-Partikeln oder Enzym- bzw. Fruchtsäurepartikeln regt die Durchblutung an und entfernen abgestorbene Hautschüppchen, sodass auch porentief gereinigt werden kann. Außerdem ist die Haut nach einem Peeling besonders aufnahmefähig für die folgenden Inhaltsstoffe der Pflegeprodukte. Solltet ihr noch keine Peelings verwenden, startet mit Enzympeelings – diese sind besonders sanft. Benötigt ihr eine stärkere Wirkung, probiert Fruchtsäurepeelings aus.

Ich nutze gerne die Dermalogica daily resurfacer 1-3x wöchentlich (an Stelle des daily microfoliant). Das spannende: hier haben wir chemisches und physikalisches Peeling in einem Produkt. Die wohldosierte Hydroxsäure bleibt auf der Haut und wirkt als chemisches Peeling, während der spezielle Applikation die Haut physikalisch peelt. Tatsächlich mein Highlight, was das Entgegenwirken von Hautunreinheiten angeht. Abends aufgetragen, morgens gleich viel besser.

Übrigens: Ein Peeling macht die Haut kurzzeitig lichtempfindlicher. Daher ist der optimale Peeling-Zeitpunkt abends. Über Nacht hat die Haut genügend Zeit, sich zu erholen. 

4. Nachtpflege

Laneige Lip Sleeping Mask | Dermalogica overnight clearing gel | Kiehl’s Midnight Recovery Concentrate

Erholung für das ganze Gesicht
Die Haut ist ready für die Nacht. Nacht = Regeneration.
Das bedeutet für mich, ich gebe meiner Haut was sie braucht, um sich vom Tag und den Umwelteinflüssen zu erholen.
Mein absoluter Favourite (und nicht umsonst Kiehl’s Bestseller):
Das Kiehl’s Midnight Recovery Concentrate – ein Gesichtsöl mit Pflanzenextrakten für die Erholung über Nacht. Mit Lavendel-Öl, Squalane und Nachtkerzenöl wirkt es im Schlaf, wenn die Haut besonders empfänglich für die Regeneration und Erholung von den täglichen Umwelteinflüsse und Stress ist. Morgens empfinde ich die Haut als total weich. Und das wichtigste: Durch seine Komposition als Trockenöl eignet es sich für alle Hauttypen, da es nicht rückfettend wirkt.

Unerwünschte Gäste
Oft habe ich ein paar unerwünschte Untermieter in meiner Haut – Unterlagerungen, Entzündungen, Pickel… immer, wenn sich etwas ankündigt, schmiere ich das Dermalogica overnight clearing gel drauf, um dem Ausbruch entgegenzuwirken.

Trockene Lippen
…sind gerade im Winter mein größtes Problem. Das einzige, was mich bisher wirklich überzeugt hat: die Lip Sleeping Mask von Laneige. Leider nicht günstig, aber die kleine Tube hält ewig und kann nicht nur als Maske, sondern auch als Pflege zwischendurch verwendet werden.

5. Tagespflege

Dermalogica Prisma Protect SPF30 & Reviderm eye C perfection

Gesichtspflege für den Tag
Ob ihr es glaubt oder nicht: für mich ist der Lichtschutzfaktor bei der Tagespflege ein wichtiger Faktor! Auch im Winter. Auch im Büro. Wir wollen im Alter keine Falten und Altersflecken haben – deshalb müssen wir jetzt vorbeugend anfangen und der UV-Schutz trägt maßgeblich dazu bei.
Mein Favourite ist ein Multitasking-Lichtschutz. Die Dermalogica Prima Protect SPF30 ist eine Feuchtigkeitspflege mit Mehrfachwirkung, die den täglichen Selbstverteidigungsmodus der Haut durch einen Breitbandschutz mit Lichtschutzfaktor 30 unterstützt, die natürliche Leuchtkraft der Haut steigert, sie mit langanhaltender Feuchtigkeit versorgt und 85% der in der Luft enthaltenen Schadstoffe blockiert. Geeignet für jeden Hauttypen und funktioniert auch als Basis unter dem Make-Up.
Angewendet wird die Tagespflege nach Reinigung und Toner.

Pflege der Augenpartie
Wahrscheinlich fragen sich einige von euch, ob es nicht einfach reicht, die normale Tagespflege auch einfach bis unter die Augen zu schmieren. Klingt auch erstmal logisch. Allerdings hat die Partie um die Augen herum etwas andere Bedürfnisse, denn: überall in unserem Gesicht gibt es Talgdrüsen, die unsere Haut mit natürlichem „Öl“ versorgen. Nur rings um die Augen gibt es diese Talgdrüsen nicht. Hier müssen wir tatsächlich mit besonders abgestimmten Produkten nachhelfen, um die Versorgung zu gewährleisten. An der Stelle setze ich aktuell auf die Eye C perfection Augencreme von Reviderm – speziell aufbereitetes Vitamin C dringt hierdurch besonders gut in die Haut ein und unterstützt den Aufbau der Kollagenstruktur. Mangan und ein Koffein-Komplex regen außerdem die Mikrozirkulation an und reduzieren dunkle Augenschatten. 

Jetzt aber genug von mir. Vielleicht konnte ich euch neue Produkte vorstellen, vielleicht habt ihr sogar auch euren neuen Helfer entdeckt oder aber ihr seid bereits Fans von den Produkten – so oder so freue ich mich über eure Gedanken zu dem Thema. Happy caring!

Folge:
Teilen:

Enthält Werbung / Ein Produkt gesponsert von Dermalogica

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.